Bitcoin Profit Erfahrungen – CoinFLEX überarbeitet die Strategie, um sich auf den Aufbau eines Repo-Marktes für die Kryptoindustrie zu konzentrieren

Um dem Markt für Krypto-Derivate neues Leben einzuhauchen, startet das in Hongkong ansässige Unternehmen CoinFLEX seine Plattform neu und konzentriert sich auf das, was seiner Meinung nach dem Repo-Markt eine Wendung für digitale Assets bringen wird.

CoinFLEX wurde 2019 eingeführt und entwickelte sich erstmals zu einem Marktplatz für physisch gelieferte Futures. Trotz einiger anfänglicher Erfolge konnte das Bitcoin Profit Unternehmen größere Konkurrenten auf dem Derivatemarkt in Bezug auf das fiktive Handelsvolumen nicht übertreffen. Der Relaunch stellt ein neues Produkt in den Mittelpunkt seines Marktes: den CoinFLEX Repo Market.

Bitcoin Profit Erfahrungen – Es fügt seinem Markt auch Spot- und unbefristete Verträge hinzu

In gewisser Weise leiht sich das neue Produkt ein Blatt aus dem Buch des „Repo-Marktes“ des traditionellen Bankraums. Der Repo-Markt, der vor dem Hintergrund des Bitcoin Profit Finanzsystems operiert, erleichtert eine Art Kreditaufnahme zwischen großen Finanzinstituten. Im Wesentlichen sitzen große Clearingbanken zwischen anderen Banken und Anlegern und ermöglichen ihnen den Austausch von Vermögenswerten (nämlich Bargeld und sichere Wertpapiere) für einen kurzen Zeitraum – normalerweise weniger als 24 Stunden. Die schnelle Bargeldinfusion bietet Banken eine kostengünstige Möglichkeit, Geschäfte oder andere Geschäftsaktivitäten zu finanzieren.

In der Tat gibt es einen solchen Markt in Krypto, aber in viel kleinerem Maßstab, mit solchen Transaktionen im Wert von 5 bis 50 Millionen US-Dollar pro Tag, schätzt ein Branchenmanager. Dennoch ist der Markt fragmentiert und die meisten Geschäfte werden auf bilateraler Basis und nicht über eine Clearing-Partei getätigt, die zwischen zwei Unternehmen sitzt.

Was CoinFLEX betrifft, könnte seine überarbeitete Plattform mehr Teilnehmer auf den Repo-Markt bringen, sodass eine große Institution wie ein Bergmann oder ein Broker gleichzeitig eine Position in Perpetual Swaps gegen Bitcoin tauschen kann. Auf der anderen Seite dieses Handels könnten eine Reihe anderer Arten von Marktteilnehmern stehen, einschließlich Einzelhandels- oder Tageshandelskunden.

„Wenn Benutzer A Repo kauft, kauft er 1 BTC (Spot) und verkauft gleichzeitig 1 BTC (Perp) zu einem Differenzpreis von einigen% (könnte 0% oder 0,01% oder -0,01% betragen)“, erklärte Mark Lamb, Chef von CoinFLEX . „Der Vorteil davon ist, dass es sich nicht um ein komplexes Geschäft handelt, das ausgehandelt werden muss. Käufer und Verkäufer müssen nach dem Handel nichts ‚abwickeln‘. Es ist ein Handel, den sie innerhalb von CoinFLEX tätigen, und das Ergebnis des Handels ist, dass sie sofort erhalten.“ Änderungen an ihren Spot-Salden und Perp-Positionen. “

Diese Transaktionen können sich wie auf dem traditionellen Repo-Markt am nächsten Tag umkehren

Große Broker oder Investoren profitieren von der Möglichkeit, schnell aus ihrer unbefristeten Position auszusteigen, um andere Handelsmöglichkeiten zu nutzen, einschließlich der Möglichkeit, schnell Kredite gegen ihre Krypto-Assets aufzunehmen, so Lamb. Die Einzelhändler profitieren von einer Rendite.

Der Übergang erfolgt nach einer für CoinFLEX relativ schwierigen Zeit – zumindest aus volumenbezogener Sicht. Seit Ende 2019 ist das Handelsvolumen in seinem physisch gelieferten Terminkontrakt stark gesunken. Das Unternehmen verzeichnete im vergangenen Sommer nach der Einführung eines Market-Maker-Incentive-Programms einen großen Aufschwung. Tatsächlich setzte sich CoinFLEX im Herbst 2019 gegen Konkurrenten von Bitfinex über FTX bis hin zu Bakkt von Intercontinental Exchange durch.

Marktinsider stellten fest, dass der Ansatz von CoinFLEX insofern funktionierte, als er Liquiditätsanbieter anzog, aber keine Nutzer von anderen Marktplätzen anzog.

„Wenn die Anreize aufhören, gehen die Händler“, bemerkte ein Handelsmanager. „Es muss etwas geben, das dich auf der Plattform hält.“

Bitcoin Era Erfahrungen – Simbabwes Währung bricht zusammen… wieder und Bitcoin ist sehr gefragt

Der simbabwische Dollar scheint nicht in der Lage zu sein, einen weiteren Zyklus der Hyperinflation zu verhindern, während die Nachfrage nach Bitcoin weiter steigt
Simbabwe erlebt mit dem Zusammenbruch der simbabwischen Bitcoin Era Währung ein ernstes Deja Vu, da die nationale Fiat-Währung erneut zusammenbricht, was zu einem Anstieg der Kryptonutzung führt.

Bitcoin Era Erfahrungen – Im Jahr 2008 erreichte die Inflationsrate für den simbabwischen Dollar (ZWL) unvorstellbare 89,7 Sextillionen Prozent im Jahr 2008 , was dazu führte, dass Menschen Radfässer mit Bargeld zum Lebensmittelgeschäft rollten, um einen Laib Brot zu kaufen

Außerdem fiel der Währungswert so schnell, dass die Leute sofort zum Laden rennen mussten, wenn sie bezahlt wurden, denn wenn sie darauf warteten, Waren zu kaufen, würde ihr Bitcoin Era Geld über Nacht den größten Teil seines Wertes verlieren.

Die simbabwische Regierung versuchte, dieser Situation entgegenzuwirken, indem sie die ZWL umbenannte, im August 2006 drei Nullen entfernte, im Juli 2008 weitere 10 Nullen reduzierte und im Februar 2009 weitere 12 Nullen entfernte. Das Entfernen von Nullen aus der Währung konnte den Basiswert jedoch nicht beheben Probleme, und schließlich wurde 2009 der ZWL aufgegeben, und Simbabwer wechselten im Allgemeinen zu anderen wichtigen Fiat-Währungen wie dem USD und dem EUR.

Mit der Einführung von simbabwischen Cabrio-Münzen, die größtenteils vom USD gedeckt waren, begann die Regierung 2014 erneut mit der Einführung einer eigenen Fiat-Währung.

Schließlich wurde eine neue Anleihe aufgelegt, und dann startete Simbabwe den RTGS-Dollar , der nur von Juni bis November 2019 dauerte. Obwohl der RTGS-Dollar nur einige Monate bestand, erreichte seine Inflationsrate Hunderte von Prozent und der RTGS-Dollar ersetzt durch den neuen simbabwischen Dollar.

Der Grund, warum die simbabwische Regierung schnell vom RTGS-Dollar zum neuen simbabwischen Dollar wechselte, war, dass der RTGS-Dollar durch harte Vermögenswerte, einschließlich eines Korbs wichtiger globaler Fiat-Währungen, gedeckt war, während der neue simbabwische Dollar durch nichts gedeckt war. Daher konnte die Regierung den RTGS-Dollar nicht nach Belieben drucken, aber sie konnte den simbabwischen Dollar nach Belieben drucken.

In der Tat sind der Zusammenbruch der simbabwischen Währung vor etwas mehr als einem Jahrzehnt und der derzeitige Währungszusammenbruch beide darauf zurückzuführen, dass die simbabwische Regierung so viel Geld druckt, wie sie will. Die Regierung tut dies, um ihre Schulden zu bezahlen und Dinge zu kaufen, aber da die Währung durch nichts gedeckt ist, führt dieser Gelddruck zu einem tödlichen Zyklus, in dem exponentiell mehr Geld gedruckt werden muss, um die Bedürfnisse der Regierung zu befriedigen, und dies führt zu einem Währungskollaps.

Jetzt nähert sich die Inflationsrate für den simbabwischen Dollar 1.000%, und die Bürger strömen in sichere Häfen

Leider unternimmt die Regierung alles, um die Menschen zu zwingen, den schnell abwertenden simbabwischen Dollar zu verwenden, einschließlich des Verbots ausländischer Fiat-Währungen.

Die neueste Nachricht ist, dass Simbabwe seine eigene Börse buchstäblich verboten hat, weil die simbabwischen Bürger Aktien als sicheren Hafen nutzten und der Aktienmarkt schnell anstieg.

Außerdem hat Simbabwe mobile Geldzahlungen , insbesondere EcoCash, verboten, da die Bürger mobile Geldzahlungen verwendeten, um ihre Gelder in sichere Vermögenswerte wie Kryptowährung und wichtige globale Fiat-Währungen umzuwandeln.

Tatsächlich wird EcoCash häufig zum Kauf von Bitcoin verwendet, und die Nachfrage nach Bitcoin ist derzeit so hoch, dass es für 18% über dem Marktpreis in Simbabwe verkauft wird.

Insbesondere hat sich EcoCash geweigert, der simbabwischen Regierung nachzukommen, da die Wirtschaft Simbabwes buchstäblich ohne die von ihr angebotenen mobilen Geldzahlungen zusammenbrechen würde. Es ist wirklich unsinnig, dass die simbabwische Regierung bereit ist, das Lebenselixier ihrer Wirtschaft zu zerstören, nur um den Zusammenbruch ihrer sterbenden Währung zu verlangsamen.

Il Digital Assets Data CEO pesa sulla difficoltà mineraria di Bitcoin

La difficoltà di estrazione del Bitcoin è aumentata di recente, mentre i minatori tengono pile di Bitcoin più grandi del solito.

I recenti risultati della società di analisi Digital Assets Data mostrano che i minatori si aggrappano al loro Bitcoin Code (BTC).

„Il Rolling MRI (Miner’s Rolling Inventory) è diminuito significativamente dal dimezzamento, il che significa che i minatori si aggrappano a più BTC di quanto stiano estraendo, nonostante il (presunto) aumento dei costi dell’hash power aggiunto alla rete“, ha dichiarato Mike Alfred, CEO di Digital Assets Data e co-fondatore di Digital Assets, il 18 giugno, a Cointelegraph.

Bitcoin difficoltà a spingere gli alti della rete

La difficoltà di estrazione della rete del più grande asset della crittografia è recentemente salita a livelli inusuali. Ciò significa essenzialmente che i minatori Bitcoin stanno spendendo una quantità crescente di tempo e di sforzi per gestire la catena di blocco mentre cercano di ottenere il loro payout, o ricompensa mineraria.

„Abbiamo appena visto il più grande aggiustamento verso l’alto della difficoltà di estrazione mineraria, e ora siamo vicini ai livelli di tasso di hashish di ATH [il più alto di tutti i tempi], nonostante la ricompensa di blocco più bassa“, ha detto Alfred il 18 giugno.

Meno vendite potrebbero significare meno offerta disponibile

Conosciuta per il suo fondo di investimento sostenuto da Bitcoin sotto il ticker GBTC, Grayscale ha acquistato una quantità considerevole di Bitcoin nelle ultime settimane. Il rapporto di fine maggio ha mostrato che l’entità ha acquistato il 50% di Bitcoin in più rispetto all’importo totale che il mercato ha estratto dal dimezzamento dell’attività all’inizio di maggio.

Il fatto che i minatori si siano intascati una maggiore quantità di premi Bitcoin, combinata con l’accumulo di Bitcoin di Grayscale, potrebbe significare meno Bitcoin disponibile sul mercato per gli acquirenti interessati, ha spiegato Alfred.

Zoomando verso un punto di vista di alto livello, ha osservato Alfred:

„A mio parere, il contesto macro globale rimane fondamentalmente rialzista. Anche se è sempre possibile vedere prezzi più bassi nel brevissimo termine, sono molto fiducioso che i prezzi saranno più alti per 12-24 mesi“.
Il CEO ha anche detto che si aspetta risultati rialzisti per gli asset che non riflettono il successo dei progetti sottostanti. „Sono estremamente rialzista su protocolli come Horizen (ZEN) che hanno fatto enormi progressi nello sviluppo tecnico innovativo, ma che hanno token che rimangono sottovalutati rispetto a tali progressi“, ha spiegato.

Bitcoin ha negoziato in gran parte lateralmente nelle ultime settimane, in mezzo a molteplici fattori rialzisti. Anche le voci sulla compatibilità di PayPal non sono state in grado di spingere l’asset fuori dalla sua azione di prezzo laterale.

BitQT und die Kaufkraft

Seit 2009 erleben wir dank des Auftauchens der ersten Bitcoins eine rasante Entwicklung von Kryptowährungen und deren zunehmende Verbreitung. Gleichzeitig wurde eine Menge Online-Software, die in der Lage ist, online mit Krypto-Währungen zu handeln, wie z.B.  BitQTSoftware, speziell entwickelt. Weiteres über BitQT:

  1. https://www.g-g.org/bitqt-erfahrungen/
  2. https://www.radioacademyawards.org/de/bitqt/

Dieses System ist jedoch in den Augen mancher Menschen noch immer unsicher und weckt nach wie vor große Skepsis. Das Ganze basiert in der Tat auf „verschlüsselten Schlüsseln“, rein virtuell. Diejenigen, die zur Verfügung gestellt werden, sind in Wirklichkeit kein echtes Geld, und in gewissem Sinne könnte man sagen, dass es sie nicht gibt. Und doch sprechen wir, wenn wir über Bitcoin sprechen, in jeder Hinsicht von einer Währung, die zwar nicht etwas wirklich Greifbares ist, aber einen realen Wert hat und daher die Fähigkeit besitzt, reale Güter oder Dienstleistungen zu kaufen. Sehen wir also, was sie sind.

Was kann man dank BitQT kaufen?

Zunächst einmal ist es wichtig, darauf hinzuweisen, dass die Kaufmöglichkeiten in Asien derzeit viel höher sind als in Europa oder den Vereinigten Staaten. Kryptowährungen bieten in der Tat mehr Möglichkeiten in all jenen Entwicklungsländern, die keine stabile Währung haben, die die Fähigkeit hat, sich gegenüber anderen durchzusetzen. Tatsächlich bedeutet der Wechsel zwischen verschiedenen legalen Währungen, dass man den Devisenmarkt nutzen muss, und wie wir wissen, sind Währungsumtauschdienste alles andere als billig. In Fällen wie diesem ist die Krypto-Währung daher wirklich sehr nützlich und sehr vorteilhaft, denn eine Bitcoin bleibt eine Bitcoin auf der ganzen Welt.

Was die physischen Güter anbelangt, die mit Bitcoins erworben werden können, gibt es nicht immer Klarheit und daher haben wir oft sehr widersprüchliche Versionen. Sicher ist, dass wir in Italien nicht viele Waren haben, die direkt mit dieser Art von Währung gekauft werden können, und die meisten davon befinden sich außerhalb unseres Landes. Interessant ist stattdessen z.B. der Fall Dubai, wo man mit Bitcoins auch Immobilien kaufen kann.

Im Allgemeinen beginnt sich die Verwendung dieser Währung vor allem unter Händlern des gehobenen Segments zu verbreiten, und es ist nicht ungewöhnlich, dass sie in einigen Kasinos in Las Vegas verwendet wird. Wir müssen jedoch darauf hinweisen, dass es sich dabei immer um individuelle Vereinbarungen handelt und dass in den Vereinigten Staaten noch immer eine Kluft zwischen Kryptowährung und Bargeld besteht.

In Korea ist die Verwendung von Bitcoin jedoch recht weit verbreitet. Wenn Sie zum Beispiel Waren aus China kaufen, müssen Sie nicht in Yuan kaufen, sondern können Kryptowährung verwenden. Viele Mitarbeiter sind bereits sehr vertraut mit der Kryptowährung, und Sie können Bitcoin auch für Reisen verwenden. Darüber hinaus hat eine südkoreanische Bank dank des Wunsches, den internationalen Handel zu starten, ein spezielles System für den Transfer von Geldern in Echtzeit geschaffen: den Ripple.

Ist Bitcoin für den Kauf konkreter Objekte nützlich?
Um die Verwendung von Bitcoins und anderen Krypto-Währungen auf den internationalen Handel auszudehnen, ist es notwendig, Preisstabilität zu erreichen. Darüber hinaus ist es unerlässlich, präzise Vorschriften und Gesetze einzuführen, die in der Lage sind, diese Art von System zu definieren und jene kriminellen Phänomene zu begrenzen, die das Verhältnis zwischen Staaten und Kryptowährung erheblich erschweren. Wenn diese nicht vorhanden sind, kann man mit diesem System im Moment vor allem Geld kaufen.

Einige Unternehmen sowie einige Banken versuchen, mit dem Kryptogeld-Boom reich zu werden, indem sie Anti-Geldwäsche-Software anbieten, die in der Lage ist, alle Übergänge zu verfolgen und so die Möglichkeit krimineller Handlungen einzuschränken. Chainalysis, ein bekanntes Forschungsunternehmen, und Wells Fargo & Co, eine große US-Bank, arbeiten zum Beispiel bereits in dieser Richtung. Insbesondere hat sie eine Vereinbarung mit einer Regierungsbehörde getroffen, dank der es möglich war, Licht in das Verschwinden von etwa zwanzig Milliarden Bitcoins zu bringen. Diese Untersuchung hat auch ergeben, dass die Kriminellen das Bitcoin-System allmählich aufgeben und andere Münzarten bevorzugen, die sich durch Anonymität auszeichnen.

Trump poprosił sekretarza skarbu, aby poszedł po BTC w 2018 r

Dziś 10:05 331 José Rodríguez Pobierz wersję audio Prezydent USA Donald Trump podobno poprosił sekretarza skarbu Stevena Mnuchina, aby „poszedł po Bitcoin Evolution“ podczas spotkania w sprawie sankcji handlowych i taryf celnych wobec Chin w maju 2018 roku. Były amerykański doradca ds.
bezpieczeństwa narodowego John Bolton ujawnił w swojej książce „The Room Where It Happened“, że Donald Trump próbował przenieść swoją walkę z Bitcoinem do poziomu regulacji. Prezydent Stanów Zjednoczonych opublikował na Twitterze w lipcu 2019 roku, że „Bitcoin to nie pieniądze“ i że „opiera się na powietrzu rzeczy“, aby później zaatakować Facebook i jego Stabilcoin Libra.
Wkrótce potem Sekretarz Skarbu poparł stanowisko Trumpa w mediach, mówiąc, że Biały Dom „przygląda się wszystkim aktywom kryptońskim“, a następnie twierdząc, że BTC i inne krypty są wykorzystywane do prania pieniędzy częściej niż gotówki. Jednak Donald Trump pomógł Bitcoinowi nie zdając sobie z tego sprawy, ponieważ w październiku 2018 roku mianował Micka Mulvaneya szefem sztabu Białego Domu.
Mulvaney jest zwolennikiem Bitcoinów i określił ją jako walutę, „którą nie może manipulować żaden rząd“. Zapisz się na nasz kanał Telegram, aby być na bieżąco z najnowszymi wiadomościami kryptograficznymi i blokowymi.